Aktuelle COVID-19-Situation in Playa del Carmen
  • Kay

Aktuelle COVID-19-Situation in Playa del Carmen

Wurde am 19. Juni 2020 aktualisiert.


Dieser Artikel befasst sich mit der aktuellen Situation in Cancun, Playa del Carmen, Tulum (Riviera Maya), und enthält eine Zusammenfassung der Zahlen in Mexiko.


Zu diesem Zeitpunkt ist die Lage des COVID-19 am kritischsten, wie aus einer von den Bundesbehörden am 18. Juni herausgegebenen Karte hervorgeht.




Die aktuelle COVID-19-Situation wird in einem Farb (Ampel)-System dargestellt. Die Farbe bezieht sich auf die Zunahme oder Abnahme der bestätigten Fälle und wird jeden Donnerstag aktualisiert. Die jeweiligen Aktualisierungen treten dann am folgenden Montag in Kraft.


Die oben gezeigte Karte wird auf Bundesebene herausgegeben, und viele Staaten verwenden sie als Richtlinie, implementieren jedoch ihr eigenes System, wie auch der Staat von Quintana Roo, in dem sich die beliebten Urlaubsorte Cancun, Playa del Carmen und Tulum befinden.



Der Bundesstaat Quintana Roo ist in nördliche (orange) und südliche (orange) Gebiete unterteilt und Playa del Carmen, Puerto Morelos, Puerto Aventuras, Tulum und Cancun sind seit dem 8. Juni mit der Farbe Orange eingestuft worden.


Die Farben sind mit Einschränkungen für die lokale Wirtschaft verbunden. Abhängig von der Farbe können bestimmte Wirtschaftzweige ihre Tätigkeiten zu einem bestimmten Prozentsatz ausführen und manche gar nicht.

Beispiele für Aktivitäten und ihr Einschränkungen

Hier klicken, um die offizielle Website der Regierung des Bundesstaates Quintana Roo mit allen Aktivitäten zu sehen (auf Spanisch).


Die Informationen werden entsprechend der epidemiologischen Situation regelmäßig aktualisiert.



Aktivitäten

Strände, öffentliche Parks, Fitnesscenter, Bars und Clubs bleiben geschlossen. Die Schulen begannen frühzeitig mit den Sommerferien, Restaurants und Hotels dürfen nur mit 30% ihrer tatsächlichen Kapazität und Auflagen öffnen.


Seit letztem Montag sind Wassersportaktivitäten, wie Schnorcheln und Tauchen in Cenoten und an den Riffen erlaubt, jedoch mit begrenzter Kapazität, da die Transportkapazitäten auf 30% Beschränkt sind.


Zur Zeit sind die folgenden Aktivitäten in privaten Touren mit Kay Tours Mexico möglich:

  • Cenoten und Zip-lines > Puerto Morelos

  • Schnorcheln in Puerto Morelos

  • Walhaitouren



Archäologische Stätten

Mexikos Museen und archäologische Stätten planen eine schrittweise Öffnung gemäß dem Risiko-Ampelsystem, wobei zunächst mit den offenen Freiflächen und mit entsprechenden Auflagen, wie sozialer Distanzierung, Mundschutz usw., begonnen werden soll.


Das Nationale Institut für Geschichte und Anthropologie (INAH) erarbeitete Strategien für die Wiedereröffnung kultureller und sozialer Aktivitäten nach dem Ampelsystem, basierend auf einer wöchentlichen Neubewertung in Bezug auf das aktuelle Risiko in jedem Bundesstaat und jeder Gemeinde.


Hier klicken, um den Plan für die Rückkehr und Eingliederung des INAH in die Neue Normalität zu sehen (auf Spanisch)



Mexiko im Überblick


Das Land erreichte am Donnerstag erneut einen neuen Tageshöchststand mit 5.662 neugemeldeten COVID-19-Fällen, d.h. insgesamt 165.455 seit Beginn der Pandemie.


Die mexikanischen Gesundheitsbehörden gaben an, dass die akkumulierten Fälle in den letzten 24 Stunden um 3,5% gestiegen sind, verglichen mit den gestern gemeldeten 159.793 Fällen.


Alle diejenigen, die keine essenziellen Tätigkeiten ausüben, werden aufgefordert, zu Hause zu bleiben, aber aus wirtschaftlichen Gründen und aus mangelndem Risikoverständnis wird dies nur teilweise berücksichtigt.



Gesundheit, Sicherheit und Sorgenfreiheit unserer Gäste und unseres Teams haben für uns oberste Priorität.

Die Gewährleistung einer sicheren und sauberen Umgebung für unsere Gäste und unser Team hat für Kay Tours Mexiko seit Beginn an oberste Priorität.


Wir halten auch weiterhin an unserer Verpflichtung zur Einhaltung höchster Sauberkeitsstandards fest und möchten, dass unser Gäste sich bei Reisen mit Kay Tours Mexiko zu Hause und wohl fühlen.


Als Reaktion auf die dynamische COVID-19-Situation haben wir die in der Folge Maßnahmen ergriffen, damit sich unsere Gäste weniger Sorgen machen müssen und bei ihren Reiseentscheidungen flexibler sein können.


Auf unserer Website COVID-19 UPDATES wird unser Aktionsplan und weitere Schritte, die wir unternehmen, um unsere bestehenden strengen Protokolle weiter zu verbessern vorgestellt.


WTTC

Gloria Guevara, Präsidentin und CEO des World Travel & Tourism Council (WTTC), erklärt: "Der Plan für Mexiko sieht eine Öffnung in Etappen und nach Regionen vor" ... "das Ziel ist es, zuerst die einheimischen Reisenden anzusprechen, gefolgt von Reisenden aus den Vereinigten Staaten und Kanada und dann aus dem Rest der Welt".



Sind die Hotelanlagen jetzt geöffnet?


Seit dem 8. Juni darf das Hotelgewerbe an der Riviera Maya seine Arbeit aufnehmen. Der Tourismussektor wurde als unentbehrlich erklärt, und die Beschäftigten dürfen unter Einhaltung der erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen zur Arbeit gehen.


Hotels und Ferienwohnungen dürfen 30 % ihrer Belegung betreiben. Transportunternehmen dürfen ihre Fahrzeuge mit 30% ihrer Kapazität betreiben.


Es ist schwierig, den Überblick über die sich schnell ändernden Wiedereröffnungstermine aller Hotels zu behalten, also behalten wir momentan nur eines der größeren Hotels im Auge.


Das Iberostar Grand Paraíso wird vorraussichtlich am 1. August und und die folgenden am 25. Juni 2020 wiedereröffnen:


  • Iberostar Selection Paraíso Maya

  • Iberostar Selection Paraíso Lindo

  • Iberostar Paraíso Beach

  • Iberostar Paraíso Del Mar

  • Iberostar Tucán

  • Iberostar Quetzal

  • Coral Level at Iberostar Selection Cancún

  • Iberostar Selection Cancún


Um als Erster über alle Aktualisierungen informiert zu werden, laden wir Sie ein, unseren Newsletter zu abonnieren. Sollten Sie Fragen oder Bedenken haben, zögern Sie bitte nicht, im nachstehenden Kommentarfeld zu posten oder uns eine E-Mail an contact@kay.tours zu senden.


Folgen Sie uns auf Facebook, Twitter & Instagram @kaytoursmexico


Woher stammen diese Daten?

Alle Daten stammen von der Johns Hopkins University (JHU). Die JHU sammelt COVID-19-Daten von der Weltgesundheitsorganisation, den Europäischen Zentren für die Prävention und Kontrolle von Krankheiten und lokalen Gesundheitsorganisationen.


Bestätigte Fälle

Die Gesamtzahl der Personen, bei denen COVID-19 diagnostiziert wurde, wie von den Centers for Disease Control and Prevention (CDC) definiert.


Todesfälle

Die Gesamtzahl der Menschen, die aufgrund* eines bestätigten Falls von COVID-19 gestorben sind.


Neue Fälle

Die Anzahl der Personen, bei denen seit der letzten Aktualisierung COVID-19 diagnostiziert wurde.


Durchschnitt über fünf Tage

Die durchschnittliche Anzahl neuer COVID-19-Fälle an einem bestimmten Tag, an den zwei Tagen vor diesem Tag und an den zwei Tagen nach diesem Tag. Diese Trendlinie wird verwendet, um Muster deutlicher zu zeigen.


*Bitte beachten Sie, dass der Inhalt dieser Website nicht vollständig ist und ausschließlich zur Unterstützung der Besucher dieser Website zum Zeitpunkt der aktuellen Lage auf einer "IST-ZUSTAND"-Basis zur Verfügung gestellt wird. Alle Informationen können ohne vorherige Ankündigung und nach alleinigem Ermessen derjenigen, die zu dieser Website beigetragen haben, geändert werden.


Angesichts der sich schnell ändernden Situation des COVID-19 und der Reaktionen derjenigen, die zu dieser Website beigetragen haben, können wir nicht für die Richtigkeit der auf diesen Seiten enthaltenen Informationen garantieren und keine Verantwortung für Fehler oder Auslassungen übernehmen, noch können Sie als Besucher dieser Website irgendwelche Rechte daraus ableiten.


#mexiko #tourismus #playadelcarmen #tulum #rivieramaya #cancun #urlaub #mexikourlaub

0 views